Weiterbildungsprogramm „PePe“

Langjährige Mitarbeiter-/innen starten mit neuem Weiterbildungsprogramm „PePe“

Mindestens 45 Jahre müssen die Bewerber-/innen für den neuen Arbeitskreis sein und lange im Unternehmen beschäftigt sein. Diese ungewöhnlichen Anforderungen im Zusammenhang mit der Ausschreibung einer Qualifizierungsmaßnahme erfüllen die 19 Mitarbeiter-/innen der Volksbank Hellweg eG, die aus den unterschiedlichen Abteilungen der Bank stammen. Denn anders als sonst üblich sollen bei dieser Maßnahme gerade Teilnehmer-/innen mit langjähriger Erfahrung zum Zuge kommen.

Inhaltlich geht es um Persönlichkeitsthemen wie Veränderungs-, Gesundheits- oder Lebenszeitmanagement. Gelernt wird modular in der Gruppe, verteilt auf einen Zeitraum von zwei Jahren. Bei der Auftaktveranstaltung referierte der Hirnforscher Prof. Dr. Thomas Christaller zum Thema „Gehirnforschung und lebenslanges Lernen“, der die Funktionsweise und Genialität des menschlichen Gehirns aufzeigte. 

Der Arbeitskreis trägt den Zusatz „PePe“, was für Potentiale erhalten – Potentiale entwickeln steht. Mit diesem Angebot will die Bank den reichen Schatz an Erfahrung und Wissen ihrer langjährigen Mitarbeiter-/innen sichern und die Wettbewerbs-fähigkeit durch gezieltes Wissensmanagement stärken.