Entdecken Sie die Geldanlage zum Anfassen

Erlebt man Finanzen besser, wenn man sie anfassen kann?

Wenn es um das Thema Geld anlegen geht, sind viele Fragen zu beantworten:

  • Wie kann ich mein Geld noch sinnvoll anlegen, wenn die Zinsen nicht einmal mehr den Inflationsverlust ausgleichen?
  • Wie gehe ich mit Risiken um, wenn sie sich schon nicht vermeiden lassen?
  • Wie kann ich frühzeitig meinen Vermögensaufbau optimal strukturieren?

Antworten erhalten Sie in der Erlebnis- ausstellung „Geldanlage zum Anfassen“ vom

22. November 2017 bis 26. Januar 2018
in der Volksbank Hellweg am Westenhellweg in Soest.


Die Ausstellung lädt Sie dazu ein, sich an vier Exponaten spielerisch mit dem Thema Geldanlage zu befassen – einfach im Vorbeigehen oder bei einer unserer Führungen.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Wir bieten täglich kostenlose Führungen für maximal 12 Personen* an. Bitte nutzen Sie unseren Buchungsservice, um Tickets zu sichern.

Moderatoren

Als Moderatoren werden Sie folgende Kolleginnen und Kollegen durch unsere Ausstellung begleiten und Ihnen die Geldanlage zum Anfassen näher bringen

Sven Hamers

Sven Hamers

Kundenberater, Hauptstelle Soest

Sven Hamers
Birgit Prinz-Radke

Birgit Prinz-Radke

Kundenberaterin, Hauptstelle Soest

Birgit Prinz-Radke
Jacob Sajbel

Jacob Sajbel

Kundenberater, Niederlassung Werl

Jacob Sajbel
Andreas Wiese

Andreas Wiese

Stellvertreter Leitung Privatkundenbetreuung, Hauptstelle Soest

Andreas Wiese
Marina Kaiser

Marina Kaiser

Kundenberaterin, Niederlassung Ense

Marina Kaiser
Vera Speckenwirth

Vera Speckenwirth

Kundenberaterin, Hauptstelle Soest

Vera Speckenwirth
Jana Marina Simon

Jana Marina Simon

Kundenberaterin, Niederlassung Ense

Jana Marina Simon
Stephan Inoks

Stephan Inoks

Kundenberater, Fil. Bad Sassendorf

Stephan Inoks

*Gerne können Sie auch mit einer größeren Gruppe oder Schulklasse unsere Ausstellung besuchen. Wählen sie die maximal verfügbaren Plätze aus und tragen Sie einfach die Gesamtzahl der Teilnehmer im Feld „Bemerkungen“ ein.