Bürgerstiftungen von Schülern unterstützt

Ein Modell bürgerschaftlichen Engagements

Gemeinsam mehr erreichen – auf keine andere Stiftungsform trifft dies so zu wie auf die Bürgerstiftungen. Bürgerstiftungen sind Stiftungen von Bürgern für Bürger, und das vor Ort in ihrer Region.

Von Bürgern für Bürger

Hilfe zur Selbsthilfe

Die Bürgerstiftung ist ein zeitgemäßes Modell bürgerschaftlicher Selbstorganisation: Privatpersonen, Unternehmen, Vereine und Banken organisieren dauerhaft bürgerschaftliches Engagement in ihrer Gemeinde, Stadt oder Region und bauen Eigenkapital für wichtige gesellschaftliche Anliegen auf. Bürgerinnen und Bürger tragen dabei selbst die Verantwortung dafür, durch gemeinnützige Projekte und Organisationen das lokale Gemeinwesen positiv weiterzuentwickeln.

Mitmachen oder selbst Stifter werden

Egal ob Spender oder Ehrenamtlicher, ob mit Geld, Zeit oder Ideen – jeder kann bei einer Bürgerstiftung aktiv werden. Und jeder kann es sich leisten, Stifter oder Stifterin zu werden, da das Vermögen durch viele, auch kleine Beträge langfristig vergrößert wird. Bürgerstiftungen ermöglichen es damit breiten Bevölkerungsschichten, sich als Stifter zu engagieren.

Bürgerstiftung finden

Fragen Sie Ihre Bürgerstiftung vor Ort, wie Sie aktiv werden können. Mit dem Bürgerstiftungsfinder der Aktiven Bürgerschaft gelangen Sie schnell und einfach zur Bürgerstiftung in Ihrer Nähe. Das Online-Verzeichnis enthält Kontaktadressen, Finanzdaten und Presseartikel zu Bürgerstiftungen in Deutschland.

Kompetenzzentrum Aktive Bürgerschaft

Innovative Engagementkonzepte

Der gemeinnützige Verein Aktive Bürgerschaft ist das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Ihr Handeln orientiert sich an den genossenschaftlichen Werten wie Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung. Die Aktive Bürgerschaft macht innovative Engagementkonzepte praxistauglich und setzt diese mit Partnern bundes- oder landesweit um.

Selbstverständnis

Die Aktive Bürgerschaft engagiert sich für eine gerechte und leistungsfähige Bürgergesellschaft. Privates Engagement für das Gemeinwohl soll staatlichem Handeln vorausgehen. Bürgerschaftliches Engagement und gemeinnützige Organisationen sollen deshalb durch folgende Maßnahmen nachhaltig gestärkt werden:

  • Engagement-Strukturen auf- und ausbauen
  • Engagement-Bereitschaft wecken und fördern
  • Engagement-Kompetenz weiterentwickeln
  • Engagement-Politik mitgestalten

Einfach Mitmachen

Tipps für eigenes Engagement

Bürgerschaftliches Engagement dient dem Gemeinwohl. In diesem Sinne kann man sich für eine Vielzahl unterschiedlicher Anliegen engagieren: für die Förderung von Kunst und Kultur ebenso wie für den Sport, den Naturschutz, das Gesundheitswesen oder für zahlreiche weitere gemeinnützige Zwecke. Folgen Sie dabei Ihren individuellen Präferenzen.

Handlungsfelder bürgerschaftlichen Engagements

Vier Handlungsfelder stellen besondere Herausforderungen für moderne Gesellschaften dar und sind daher auch für bürgerschaftliches Engagement bedeutsam:

  • Umwelt- und Ressourcenschutz
  • Demokratie und Frieden
  • Teilhabe und Integration
  • Werte und Bildung

Sie haben Interesse und möchten sich zu dem Projekt anmelden?

Kein Problem

Zusammen mit der Siftung Aktive Bürgerschaft fördern wir sozialgenial-Projekte mit bis zu 2500 Euro, für die sich zwei oder mehr sozialgenial-Mitgliedschulen zusammen schließen, um gemeinsam mehr zu erreichen: Für ihre Schulen, für ihre Schülerinnen und Schüler, für die Region.

Was wird gefördert?
sozialgenial-Projekte, in denen sich Schülerinnen und Schüler im Schuljahr 2024/2025 für die Gesellschaft engagieren und dabei fürs Leben lernen. ,,Was kannst Du gut, was anderen nützt?" ist unser sozialgeniales Motto, welches in der neuen Bewerbungsphase mindestens zwei Schulen veknüpfen soll. Voraussetzung: Mindestens zwei Schulen und ein außerschulischer Kooperationspartner aus der Region müssen beteiligt sein.

Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich alle sozialgenial-Mitgliedschulen im Geschäftsgebiet der Volksbank Hellweg. Jede Schule kann sich einmal mit einem Projekt bewerben. Schulen der Sek. I und II, die bislang noch nicht bei sozialgenial mitmachen, können sich zusammen mit der Bewerbung zur Mitgliedschaft bei sozialgenial anmelden.

Bewerbungsschluss:

1. Juni 2024, die Gewinner werden vor Beginn der Sommerferien benachrichtigt.

Alle Informationen zum sozialgenial hilft-Förderfonds und der Link zur Online-Bewerbung finden Sie hier.


Bei Fragen zur Bewerbung und zur Planung und Umsetzung Ihrer sozialgenial-Projekte wenden Sie sich gerne an unsere Regionalmanagerin vor Ort: Birgit Berendes, Tel: 0160 94785285, E-Mail: sozialgenial-hellweg@aktive-buergerschaft.de oder an das sozialgenial-Team in der Geschäftsstelle der Stiftung Aktive Bürgerschaft in Berlin, E-Mail: sozialgenial@aktive-buergerschaft.de